Startseite / Ausstellungen / Aktuelle Sonderausstellungen

Aktuelle Sonderausstellungen

Ausstellung in der Stadtgalerie Radebeul „IndianerART“

zeitgenössische indigene Kunst aus Nordamerika

12. Mai bis 23. Juni 2019

„IndianerArt“ – zeitgenössische indigene Kunst aus Nordamerika (12. Mai bis 23. Juni 2019)

Eine Ausstellung des Karl-May-Museums Radebeul in der Stadtgalerie Radebeul

Eröffnung: Freitag, 10. Mai 2019, 19:30 Uhr, Stadtgalerie Radebeul

Führungen: Sonntag, 12. Mai, 19. Mai, 26. Mai und 9. Juni jeweils um 14 Uhr, Stadtgalerie Radebeul

Midissage: Mittwoch, 29. Mai 2019, 15:00 Uhr, Stadtgalerie Radebeul

Stadtgalerie Radebeul
Altkötzschenbroda 21
01445 Radebeul

Öffnungszeiten:
DI, MI, DO, SO:  14 – 18 Uhr

Eintritt frei!

Die Ausstellung INDIANER-ART wird mit Werken ausgewählter indigener Künstler das (neue) Selbstbewusstsein der „Indianer heute“ aufgreifen und zeigt zeitgenössische Selbstfindungsprozesse auf. Für das Publikum wird dadurch ein Angebot geschaffen, jenseits der durchaus bekannten „Indianerromantik“ Lebensumstände, Nöte, Herausforderungen aber auch Chancen und den Stolz indigener Kulturen Nord-Amerikas im Jetzt kennenzulernen.

mehr erfahren
Jahresausstellung

"Und Friede auf Erden!"

1. Dezember 2018 bis 27. Oktober 2019

In der Jahresausstellung wird die Zeit der Friedensbewegung im späten 19. Jahrhundert bis zum Tode Karl Mays 1912 erzählt und in einen Kontext gestellt zu heutigen Gruppen, die aktiv für den Weltfrieden eintreten. Wie dachte Karl May über dieses Thema und wie äußert sich dies in seinen Schriften? Welche religiöse Symbolik wird verwendet und wie verhalten sich Figuren wie etwa Winnetou in diesem Kontext?

mehr erfahren
Deckelbild "Friede auf Erden" von Sascha Schneider, 1904: ein nackter Engel umkreist die Erde und hält ein Licht in der rechten Hand
Kabinettausstellung

Das Karl-May-Museum: gestern – heute – morgen

1. Dezember 2018 bis 2. Juni 2019

Im Jahr 1928 wurde das berühmte Karl-May-Museum am Wohnort des Schriftstellers auf Initiative seiner Witwe Klara May gegründet. Bis heute gilt es als Ort deutscher Indianer- und Wildwestromantik. Das Leben und Wirken Karl Mays wurde und wird hier bewahrt, gepflegt und ausgestellt. Die Sonderausstellung erzählt von den Anfängen des Museums, stellt aber vor allem die Frage nach der Zukunft desselben.

mehr erfahren
historisches Foto: Museumsgründer Patty Frank und Klara May in der Ausstellung "Indianer Nordamerikas"
Fotoausstellung im Museumspark

Großmystiker trifft Kunstfotograf

1. Dezember 2018 bis 19. Mai 2019

Karl May (1842 bis 1912) ist bis heute vor allem als Autor spannender Abenteuererzählungen und Schöpfer mythischer literarischer Figuren wie Winnetou und Old Shatterhand berühmt. Weniger bekannt ist, dass sich der sächsische Autor in seiner letzten Schaffensphase ab 1900 als “Märchenerzähler” definierte. In seinen symbolistischen und spirituellen Erzählungen aus dieser Zeit machte er sich als Freund der Friedensnobelpreisträgerin von 1905 Bertha von Suttner für eine nächstenliebende Humanität und den Weltfrieden stark.  Diesen “letzten Großmystiker” der deutschen Literatur (Arno Schmid), der sich am Vorabend des Ersten Weltkriegs gegen den herrschenden militaristischen Zeitgeist wandte und eine Entwicklung hin zum Edelmenschentum propagierte, stellt die Ausstellung „Großmystiker trifft Kunstfotograf“ vor.

mehr erfahren
Mann geht auf einem Weg in einer düsteren Landschaft

Karl-May-Museum

Karl-May-Str. 5
01445 Radebeul

Tickets

Normal: 9,00 € / Ermäßigt: 7,00 €
Kinder: 3,00 € / Familie: 20,00 €

Öffnungszeiten

Dienstag – Sonntag
montags geschlossen (außer feiertags)
März bis Oktober: 9:00–18:00 Uhr
November bis Februar: 10:00–17:00 Uhr

Unsere Förderer

Qualitätssiegel

© Karl-May-Museum Radebeul 2019