Startseite / Sammlungen / Karl May / Sammlung Karl May

Die Sammlung Karl May

Der Sammlungsbestand des Karl-May-Museums ist im Wesentlichen auf den Besitz des Ehepaars Karl und Klara May, die Privatsammlung des Artisten Patty Frank sowie weitere Ankäufe und Schenkungen von Privatpersonen zurückzuführen. Neben der bedeutenden ethnografischen Sammlung, beherbergt unser Haus den eindrucksvollen literarischen und privaten Nachlass des Schriftstellers Karl May.

Dazu gehören:

  • der historische Mobiliarbestand der Villa Shatterhand: Mays orientalisches Arbeitszimmer, die historische Bibliothek mit etwa 3.000 teils seltenen Publikationen, das im Jugendstil eingerichtete Empfangszimmer und das Klara-May-Zimmer
  • die Sammlung von künstlerischen Arbeiten, Gemälden und hochwertigen Drucken, u.a. von Jugendstilmaler und Bildhauer Sascha Schneider (1870 – 1927)
  • Autografen, Reisesouvenirs und persönliche Gegenstände der Familie May
  • Fotografien und Ansichtskarten
  • historische Dokumente und Zeitungsartikel zu Karl May und der Geschichte des Museums

Forschungskontakt:

Sammlungsleiter
Robin Leipold M.A.
Telefon: + 49 (0) 351 8373039
Fax: + 49 (0) 351 8373055
E-Mail: robin.leipold@karl-may-museum.de

 

Sitzecke in Karl Mays EmpfangszimmerSitzecke in Karl Mays Empfangszimmer Detailaufnahme von Feder und ManuskriptDetailaufnahme von Feder und Manuskript

Karl-May-Museum

Karl-May-Str. 5
01445 Radebeul

Tickets

Normal: 9,00 € / Ermäßigt: 7,00 €
Kinder: 3,00 € / Familie: 20,00 €

Besucherservice

info@karl-may-museum.de
Tel. + 49 (0) 351 8373010

Öffnungszeiten

Dienstag – Sonntag
montags geschlossen (außer feiertags)
März bis Oktober: 9:00–18:00 Uhr
November bis Februar: 10:00–17:00 Uhr

Unsere Förderer

Qualitätssiegel

© Karl-May-Museum Radebeul 2018