Populärwissenschaftliche Vorträge zu unseren Themen "Indianer Nordamerikas" und "Karl May"
 
 

Laden Sie sich hier einfach den  Veranstaltungsflyer 2017 herunter!

 

 

Hier finden Sie zusätzlich eine  Terminübersicht für alle Veranstaltungen in 2017 im Karl-May-Museum!

 
 

Vortragsprogramm des

Fördervereins Karl-May-Museum e.V.

 

 
Unsere Referenten präsentieren Spezialwissen in der "Villa Nscho-tschi".
 

 

Einmal im Monat laden wir Referenten zur Präsentation von Spezialthemen in unser Museum ein. Für die Freunde und Förderer des Karl-May-Museums ist die Vortragsreihe der Treffpunkt schlechthin.

 

Unser Vortragsangebot ist vielfältig: Es umfasst ethnographische und literaturhistorische Themen, aber auch Reiseberichte und Buchneuerscheinungen werden aufgegriffen.

 

Die Vortragsabende werden vom Förderverein des Museums organisiert und sind öffentlich. Alle interessierten Gäste sind also herzlich willkommen!

 

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei (außer zu Veranstaltungen, die am Nachmittag stattfinden).

 

Veranstaltungsort: "Villa Nscho-tschi" im Karl-May-Museum

 

 

Termine Vortragsprogramm:

 

 

Freitag, 17. Februar 2017, 18:30 Uhr

Vortrag Gerhard Fischer (Röderau):

„Indianistik - Ein Lebendiges Hobby“

 

Die Begeisterung für die Lebensweise der indigenen Gruppen Nordamerikas teilten schon zu DDR-Zeiten viele sogenannte Hobbbyisten. Von der Romantik des Wilden Westens fasziniert, versuchen die Anhänger des Indianistik-Hobby nachzuempfinden, wie die Native Americans im 19. Jahrhundert gelebt haben könnten. Von der Leidenschaft rund um diese Faszination spricht Hobby-Indianer Gerry Fischer in seinem Vortrag.

 

***

 

Samstag, 25. März 2017, 18:30 Uhr

Vortrag Ingo Standke (Elsdorf):

„Die Geschichte des Colt Walker“

 

Viele Jahre bevor Karl May seine Helden des Wilden Westens ihre Abenteuer bestehen ließ, prägte Samuel Colt eine Waffenart und deren Namen. Wer war dieser Mann und wie kam er zu seinem Erfolg? Eines seiner ersten Modelle, die Colt Whitneyville Walker Army Pistol, verhalf ihm zum Durchbruch und war der Grundstein seines Waffenimperiums. Doch wie kam es zu der Waffe, die ein Mythos umgibt und bis heute ihre Faszination nicht verloren hat? Im Vortrag erfahren Sie ihre Geschichte von der Entstehung bis heute.

 

***

 

Freitag, 21. April 2017, 18:30 Uhr

Vortrag Claudia Kaulfuß (Radebeul):

„Das Karl-May-Museum in den nächsten Jahren“

***

 

Montag, 29. Mai 2017, Uhrzeit wird noch bekannt gegeben

„Auf den Spuren von Karl May“ – Thematische Führung durch Radebeul von René Grießbach

 

***

 

Freitag, 23. Juni 2017, 18:30 Uhr

Vortrag Dr. Gisela Stappert (Frankfurt/M.): „Die Welt der Hopi“

 

***

 

Freitag, 8. September 2017, 18:30 Uhr

Vortrag René Grießbach (Dresden): „Buffalo Bill kenne ich persönlich“ – Karl May zwischen Fiktion und Realität

 

***

 

Freitag, 27. Oktober 2017, 18:30 Uhr

Vortrag Dr. Eckehard Koch (Herne): „Karl May und die russische Ausbreitung in Asien“

 

***

 

Freitag, 24. November 2017, 18:30 Uhr, Karl-May-Museum

Vortrag Rainer Buckel (Marsch) und Werner Geilsdörfer (Stuttgart)

Buchvorstellung

 

Genauere Informationen werden bald hier bekannt gegeben.

 

***

 

Freitag, 1. Dezember 2017, 18:30 Uhr, Karl-May-Museum

Willi Stroband (Ahlen): „Weihnachten in den Geschichten Karl Mays“

 

***

 

***Änderungen vorbehalten***

 

Karl-May-Str. 5 | 01445 Radebeul | Tel. +49 (0) 351 8373010 | info@karl-may-museum.de

 

Besuchen Sie unseren Museumsshop im Internet!


SPENDENAUFRUF 2016 - Restaurierung der Kostümfiguren

Bastelprogramm in den Winterferien, Di. 14. - Fr. 17. Februar & Di. 21. - Fr. 24. Februar 2017, 10 - 16 Uhr

Kindermuseumsnächte „Nachts bei Karl May“, 2. Auflage, Mi 15. Februar 2017, & Mi 22. Februar 2017, 18 Uhr,

Ab sofort ist die 27. Ausgabe unseres Museumsmagazins "Der Beobachter an der Elbe" erhältlich!