Karl May 1905
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Beobachter an der Elbe - Nr. 15
 

Herzlich willkommen beim Förderverein Karl-May-Museum Radebeul e.V.!

 

Ziel und Aufgaben unseres Vereins sind die Pflege und Förderung des Mayschen Kulturerbes im weitesten Sinne. Die Verwirklichung des Vereinszwecks sieht der Förderverein insbesondere

 

+ bei der Vorbereitung und Durchführung von Ausstellungen, Veranstaltungen und Fachvorträgen

+ bei der Erweiterung der Sammlungen, deren Auswertung sowie Schaffung von Dokumentationen

+ bei der Erarbeitung von Publikationen im Rahmen der Aufgaben des Karl-May-Museums sowie der Öffentlichkeitsarbeit

+ in der Pflege und Bewahrung des Erbes des Schriftstellers Karl May

+ in unmittelbarer Hilfe bei der Realisierung der Museumsaufgaben.

 

 

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke zur Förderung des Karl-May-Museums Radebeul im Sinne der Karl-May-Stiftung (§2 Abs.2 der Satzung der Karl-May-Stiftung). Partei- oder gesellschaftspolitische sowie religiöse Ziele werden nicht angestrebt. Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke. Mittel des Vereins sowie etwaige Überschüsse werden nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet.

 

Die Mitglieder erhalten keine Anteile am Überschuss. Der Verein darf keine Person durch Verwaltungsausgaben, die dem Zwecke des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigen.

 

Mitglied des Vereins kann jede natürliche oder juristische Person werden, die sich zu den oben genannten Zielen des Fördervereins bekennt und bereit ist, sich dafür einzusetzen. Der Verein besteht aus ordentlichen und fördernden Mitgliedern sowie aus Ehrenmitgliedern.

 

Fördernde Mitglieder sind Mitglieder, die mit ihrem erhöhten Beitrag gleichzeitig eine direkte materielle Unterstützung des Museums leisten wollen.

 

 Satzung Förderverein Karl-May-Museum e.V.

 

Vereinsleistungen an die Mitglieder

 

Der Verein trifft sich einmal im Monat im Karl-May-Museum beim Vortragsprogramm, zu Buchvorstellungen oder zu Exkursionen.

 

Jedes Mitglied erhält vom Jahresbeitrag halbjährlich das Museums-Magazin "Der Beobachter an der Elbe". Nach mehr als 128 Jahren erschien zum 75-jährigen Jubiläum des Karl-May-Museums im Dezember 2003 erstmals wieder eine Ausgabe des von Karl May einst redaktionell betreuten ›Beobachter‹; er richtet sich an die Karl-May-Freunde und ethnografisch Interessierte aus Nah und Fern.

 

Ferner ist in der Mitgliedschaft der kostenlose Besuch in das Karl-May-Museum enthalten. Jährlich im April werden die aktuellen Mitgliederausweise, gültig für 1 Jahr, an alle Mitglieder versendet, die Ihren Beitrag für das aktuelle Jahr entrichtet haben.

 


Besuchen Sie unseren Museumsshop im Internet!

Spendenaufruf 2016 - Rettung "Dakota-Häuptling"

Familiennachmittag mit Yakari und Großer Häuptling Kleiner Bär - Auf der Spur der großen Bisons, Mi. 29. Juni 2016, 15 Uhr

Sommerferienprojekt „Indianerfreizeit 2016“, Wochenkurs für Kinder (7 bis 14 Jahre), Anmeldung erforderlich, von Mo. 4. - Fr. 8. Juli 2016, jeweils 10 - 15 Uhr

Die Apotheke Manitus – Spezialführung zu nordamerikanischen Heilpflanzen des Museumsparks, Thema: Innere Erkrankungen heilen, Sa. 9. Juli 2016, 15 Uhr

Ab sofort ist die 26. Ausgabe unseres Museumsmagazins "Der Beobachter an der Elbe" erhältlich!